AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen des Onlineshops „Käthe Meier“

Gültig ab dem 08.08.2015

Über den Onlineshop „Käthe Meier“ vertreibt Natalie Heuer Stoffe, Wolle und Handarbeits-Zubehör an Kunden mit Lieferadressen innerhalb von Deutschland.

 

01 Grundlegende Bestimmungen und Geltungsbereich

(1)    Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Verträge zwischen Natalie Heuer, Riehler Gürtel 31, D-50735 Köln – nachfolgend ANBIETER genannt - und dem jeweiligen KÄUFER, die über den Onlineshop „Käthe Meier“ abgeschlossen werden. Es gilt die jeweils beim Zustandekommen des Vertrages gültige Fassung.

(2)    KÄUFER im Sinne der nachstehenden Reglungen sind Personen, die sich als Kunde im Internetshop „Käthe Meier“ angemeldet haben.

(3)    Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen sind Bestandteil jedes Vertrages zwischen ANBIETER und KÄUFER. Entgegenstehende oder abweichende AGBs des KÄUFERS werden nicht anerkannt. Ihnen wird hiermit widersprochen.

 

02 Angebot, Bestellung und Zustandekommen eines Vertrages

(1)    Der ANBIETER stellt seine Artikel auf den Seiten des Onlineshops ein und präsentiert sie anhand von Bildern und Beschreibungen. Er gibt damit ein unverbindliches Angebot ab, dass jeder KÄUFER die Artikel und die Leistungen zu dem ebenfalls angegebenen Preis erwerben kann. Durch das Klicken der Schaltfläche „Zahlungspflichtig bestellen“ gibt der KÄUFER eine verbindliche Bestellung über die im Warenkorb befindlichen Artikel ab. Der Vertragsabschluss kommt mit der Kaufbestätigung zustande, die im Anschluss an die Bestellung per E-Mail an den KÄUFER verschickt wird.

(2)    Der ANBIETER verkauft ausschließlich an KÄUFER mit Lieferadresse in Deutschland

(3)    Bei Lieferhindernissen oder anderen Umständen, die der Vertragserfüllung entgegenstehen, informiert der ANBIETER den KÄUFER per E-Mail.

 

03 Preise, Versandkosten, Zahlung, Fälligkeit

(1)    Alle Produktpreise verstehen sich als Endpreise zzgl. Versandkosten. Die Preise enthalten 19% Mehrwertsteuer.

(2)    Die Versandkosten werden im Abschnitt „Versandkosten“ erklärt  und werden im Warenkorb für die dort befindlichen Artikel vor der zahlungspflichtigen Bestellung explizit aufgeführt.

(3)    Der ANBIETER liefert nur nach Zahlungseingang des vollständigen Rechnungsbetrages. Dem KÄUFER stehen dabei 3 Zahlungsarten zur Auswahl:

a) Vorkasse: Hat der KÄUFER „Vorkasse“ als Zahlungsart gewählt, wird dem KÄUFER in der Kaufbestätigung per email die Bankverbindung des ANBIETERS mitgeteilt. Überweisungen aus dem Ausland akzeptiert der ANBIETER nur als gebührenfreie Zahlungen in Euro.

b) PayPal: Hat der KÄUFER „PayPal“ als Zahlungsart gewählt, wird er zum Onlinedienst von PayPal weitergeleitet, nachdem er den Button „Zahlungspflichtig bestellen“ aktiviert hat.

c) PayPal Express: Hat der Käufer „Direkt zu PayPal“ als Zahlungsart gewählt, so gelangt er direkt auf sein PayPal-Konto und kann dort den Bezahlungsvorgang ohne Eingabe der persönlichen Daten auslösen. PayPal sendet dann die zur Abwicklung erforderlichen Daten an den Online Shop.

(4)    Für alle Bestellungen gilt eine Zahlungsfrist von sieben Tagen ab Zugang der Kaufbestätigung. Der ANBIETER legt die gewünschte Ware während der Dauer der Zahlungsfrist für den KÄUFER zurück. Es obliegt dem KÄUFER, seine Zahlung so rechtzeitig zu bewirken, dass sie beim ANBIETER innerhalb der Frist eingeht. Der ANBIETER behält sich das Recht vor, vom Kaufvertrag zurückzutreten und die Ware anderweitig zu verkaufen, wenn die Zahlung bis Ablauf der Frist nicht eingegangen ist. Eine nach Rücktritt eingehende Zahlung des KÄUFERS wird dem KÄUFER erstattet.

 

04 Lieferung

(1)    Der ANBIETER liefert die Ware binnen 5 Werktagen ab Zahlungseingang.

(2)    Mehrere gleichzeitig bestellte Produkte werden in einer gemeinsamen Sendung geliefert; es gilt für die gemeinsame Sendung die Lieferzeit des Produktes mit der längsten Lieferzeit. Wünscht der KÄUFER die Lieferung eines bestimmten Produkts mit kürzerer Lieferzeit vorab, muss er dieses Produkt separat bestellen.

(3)    Wenn die Lieferung an den KÄUFER fehlschlägt, weil der KÄUFER die Lieferadresse falsch oder unvollständig angegeben hat, erfolgt ein erneuter Zustellversuch nur, wenn der KÄUFER die unmittelbaren Kosten des erneuten Versands übernimmt. Diese Kosten entsprechen den bei Vertragsschluss vereinbarten Versandkosten.

(4)    Im Falle von Transportschäden, sind diese vom KÄUFER unverzüglich, d.h. direkt nach Erhalt der Ware bei dem Lieferunternehmen und bei „Käthe Meier“ anzuzeigen.

(5)    Die vorstehenden Absätze gelten nicht für digitale Inhalte (§ 5).

 

05 – Digitale Inhalte

(1)    Ein Produkt, das als digitaler Inhalt angeboten wird, wird nicht postalisch versandt. Statt dessen erhält der KÄUFER – innerhalb von drei Werktagen ab Zahlung – per E-Mail das Produkt oder einen Link auf eine Internetseite, auf er das Produkt herunterladen kann (Download-Link).

(2)    Der Empfang digitaler Inhalte setzt voraus, dass der KÄUFER über eine E-Mail-Adresse und eine Internetverbindung verfügt. Der ANBIETER weist darauf hin, dass der E-Mail- und/oder Netzbetreiber des KÄUFERS Entgelte für den Datenempfang erheben kann, auf die der ANBIETER keinen Einfluss hat.

 

06 Eigentumsvorbehalt

(1)    Wir behalten uns das Eigentum an der Ware bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises vor.

 

07 Gewährleistung

(1)    Es gelten die gesetzlichen Gewährleistungsregelungen. Farbabweichungen zwischen der Foto Darstellung der Ware im Internet und der gelieferten Ware stellen keinen Mangel dar.

 

08 Schlussbestimmung

(1)    Es gilt das deutsche Recht.

(2)    Sollten sich einzelne Bestimmungen dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen als unwirksam oder undurchführbar erweisen, so berührt dies nicht die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen.

Zuletzt angesehen